Les amours imaginaires

Wer schon ein paar Kri­tiken von mir gele­sen hat weiß, dass ich dazu neige bes­timmte Filme vor mir her zu schieben, so wie andere Gespräche mit der Ex. So war es auch mit „Les amours imag­i­naires“ (im englis­chen “Heart­beats”), dem zweiten Film vom kanadis­chen Jung-Regisseur Xavier Dolan. Nach seinem Über­raschungser­folg „J’ai tué ma mère“ 2009, indem er auch die Haup­trolle spielte, drehte er nur ein Jahr später den Film über eine unglück­liche Dreiecks-Liebesgeschichte. Wie auch der Debüt­film, lief „Les amours imag­i­naires“ in Cannes...

Read More